Schließen

Direkt am stark frequentierten Donauradweg Passau-Wien gelegen und als unmittelbare Verbindung zum Ortskern und Marktplatz, kommt diesem Standort eine große Bedeutung in kultureller, touristischer und in ortsentwicklungspolitischer Hinsicht zu. Ottensheim war über viele Jahrhunderte der Zugang zur Donau für das obere Mühlviertel und könnte dies wieder verstärkt werden. Die Donaurepublik kann die Region durch ihre demokratische Struktur und als Kommunkationszentrum und zukunfstorientertes Musterprojekt im Sinne einer offenen und freien Gesellschaft nachhaltig beleben, da der partizipatorische Aspekt im Mittelpunkt steht. Umliegende Gemeinden können eigene Schiffe projektieren. Ein Wasserweg – Wanderweg bindet die Gemeinden entlang der Fluss und Bachläufe an – Kooperationen im Kulturbereich sind z. B. mit dem Projekt ‚Siebnerin’ aus Aschach möglich. Der Einsatz von ernauerbaren Energien bindet die Landwirte der Region ein.
KULTUR, BILDUNG, FREIZEIT & TOURISMUS , LANDWIRTSCHAFT, UMWELTTECHNOLOGIE und SOZIALES
Das Grundprinzip für die Entwicklung ist das langsame Wachstum und das gemeinsame Planen und Entwerfen nach der Bottom-Up Strategie.
Das Projekt wird vom Verein Ottensheimer Donauaktivitäten sowie von Einzelpersonen und Interessensgruppen getragen.
Wesentliche Bestandteile sollen die folgenden Einrichtungen sein, die permanent durch neue Projekte ergänzt werden können:
• Schwimmende Werkstätten
• Kulturcafe
• Multifunktionaler Veranstaltungsraum
• Donauarchiv (Schwerpunkt Kartenmaterial und Literatur)
• Seminarraum
• Projekt soziales Wohnschiff
• Renaturierungsmaßnahmen im Uferbereich
• Schiffsfunk und Regionalradio (Kooperation mit Radio Fro)
• Fahrradwerkstätte oder –Verleih (Beschäftigungsprojekt)
• Hausboote (auch Privatboote, die andocken können)

Afrika
Alpen
Architektur
artificial life
Baden
Dachstein
Designobjekt
Digital
Dokumentation
Donau
Experimentelles
Fisch
Flüchtlingsboot
Garten
Gesellschaft der Zukunft
Installation
Landschaft
Medien
Mikrokosmos
Mode
Museum
Musik
Öffentlicher Raum
Performance
Politische Intervention
Projektion
Raumkonzept
Recycling
Regionalentwicklung
Rendering
Schrift
Silberschmiede
Stadtutopie
Strassenkinder
Tanz
Textilobjekt
Theater
Vagabundieren
Visuals
Volkskultur
Wasser
Zeichen am Körper
Zeit
Donaurepublik

Konzept | Vision

2009

Die Donau wird derzeit fast ausschließlich zu wirtschaftlichen Zwecken als internationale Wasserstraße genutzt – als Bürger haben wir nur wenige Nutzungsrechte auf diesem Raum. Mit dem Grundgedanken der intensivierten Bespielung des größten Kapitals der Region – der DONAU – und als Synergieeffekt einer unverzichtbaren Belebung des Ortskerns, soll im Bereich Südausgang des Marktplatzes Ottensheim von der Donaufähre bis zur Schiffsanlegstelle Ottensheim eine ”Republik auf der Donau” entstehen – die ‚Inbesitznahme‘ des Lebensraumes Wasser von den Bürgern der umliegengen Gemeinden. Ein “Stadtstaat”, bestehend aus Schiffen, Pontons, Frachtern, und schwimmenden Aufbauten für Kultur, Tourismus, Werkstätten, ein multifunktionaler Anziehungs- und Kommunikationsplatz zur Dynamisierung des regionalen Lebens – von Ottensheimer Fähre abwärts bis zur Lände. Zusätzliche Renaturierungsmaßnahmen im Uferbereich sollen den Zugang zum Wasser verbessern.

mehr...
Beteiligte:
Judith Luger,

Ai Wei Wei
Amina
ars electronica
Christoph Draeger
ELEVATE
Festival der Regionen
Hans Kropshofer
Heidrun Holzfeind
Jardin d'espoir
Judith Luger
Karl Unterfrauner
Klaus Hagenauer
linz09
Mamadou Ndiaye
Mathias Kniepeiss
Ramtin Asadolahzadeh
Regionale 10
rhizom
Stefan Busch
Tita Lang
Vladimir Arkhipov
Walter Niedermayer
Wodo Gratt